Home / Beautytipps / Wie werde ich Dehnungsstreifen los?

Wie werde ich Dehnungsstreifen los?

Dehnungsstreifen sind genau wie Cellulite unschön auf der Haut. Man traut sich nicht mehr die Haut an der man Dehnungsstreifen hat zu zeigen. Dabei können sie in den verschiedensten Körperstellen auftauchen. Am häufigsten am Bauch, an den Oberschenkeln und am Po. Wo sie außerdem vorkommen können wären Arme, Waden und sogar auf der Brust. Zusammengefasst überall wo man etwas mehr Fettgewebe hat können Dehnungsstreifen auftauchen. Doch was sind Dehnungsstreifen und wie entstehen sie überhaupt? Wie kann man sie verschwinden lassen?
Auf all diese Fragen habe ich die Antworten.



 

Was sind Dehnungsstreifen?
Dehnungsstreifen sind kleine Risse in der Unterhaut, die durch starke Dehnungen des Gewebes entstehen.

 

Wie entstehen Dehnungsstreifen?
Hauptsächlich entstehen Dehnungsstreifen, wenn sich der Körper beginnt zu dehnen. Das heißt, sobald man zunimmt beginnt der Körper sich zu dehnen und dadurch entstehen Dehnungsstreifen. Dies ist also sowohl bei einer Gewichtszunahme als auch bei einer Schwangerschaft typisch.

 

Wie kann man Dehnungsstreifen verschwinden lassen?
Dehnungsstreifen verschwinden leider nie ganz. Sie verblassen sind dennoch ein Leben lang vorhanden. Man muss es deshalb einsehen das man sie nie los wird. Um Sie zu verblassen gibt es einige Methoden. Ich habe euch die effektivsten zusammengefasst.

 



Trinkt reichlich Wasser
Für die Regeneration der Haut und um das Gewebe dehnbar zu halten muss man genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Trinkt daher mindestens 2 Liter Wasser am Tag. Es ist super wichtig.

 

Bewegt euch stets
Schon allein spazieren kann große Wunder bewirken. Denn das ständige Bewegen stärkt das Bindegewebe. Somit erscheinen die Risse weniger stark. Aus diesem Grund solltet ihr mindestens 20 Minuten täglich spazieren.

 

Wechselduschen
Das Wechseln vom kalte zum warmen ist bekanntlich sehr gut für den Körper. So ist es auch gegen Dehnungsstreifen vorteilhaft. Es fördert nämlich die Durchblutung.

 

Vitamin E
Vitamin E ist für die Reparaturmechanismen der Haut zuständig und trägt dazu bei, die Elastizität aufrecht zu erhalten.

 

Peeling
Peelings sind ebenfalls hilfreich gegen Dehnungsstreifen. Massiert die betroffene Stelle mit einem Peeling und lasst es einige Minuten wirken. Wiederholt den Vorgang etwa 3 mal die Woche.

 



Fazit: Leider kann man Dehnungsstreifen nicht ganz verschwinden lassen. Stattdessen kann man sie verblassen lassen. Eine alternative wäre jedoch eine Laserbehandlung. Dadurch wird das Bindegewebe jedoch nicht gestärkt. Somit können Dehnungsstreifen immer wieder auftauchen. Man kann jedoch Dehnungsstreifen vorbeugen indem man das Bindegewebe stärkt und Dehnungsstreifen gar nicht erst an sich erscheinen lässt.
So sollte man nicht zu schnell zunehmen. Achtet stets auf euer Gewicht. Eine Gewichtszunahme ist die größte Ursache für Dehnungsstreifen.

About Adminbeauty

Check Also

So konturiert man richtig

Contouring ist zurzeit total im Trend. Doch zunächst einmal die Frage: Was ist Contouring? Mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.